Informationen zum Gesetz LII. aus dem Jahre 2023 über die neue Lebensbahn von Pädagogen

2023 Aug 30.

Zum 21. August 2023 organisierte das Ungarndeutsche Pädagogische und Methodische Zentrum (UMZ) in enger Zusammenarbeit mit der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen (LdU) eine online Informationsveranstaltung für die LeiterInnen der von den Nationalitätenselbstverwaltungen getragenen Schulen und Kindergärten über das Gesetz LII./2023. Als Grundlage des Vortrags von der UMZ-Schulreferentin Elisabeth Kreisz dienten das Gesetz und der Entwurf der Ausführungsverordnung.
Nicht nur InstitutionleiterInnen der ungarndeutschen Bildungsinstitute, sondern auch LeiterInnen der Landesselbstverwaltung und LeiterInnen von Schulen und Kindergärten anderer ungarländischen Nationalitäten haben die Möglichkeit wahrgenommen, die wichtigsten Informationen schon vor dem Schulbeginn zu bekommen. Ibolya Hock-Englender, Vorsitzende der LdU begrüßte die beinahe 100 Teilnehmer und teilte ihre Gedanken bezüglich des neuen Gesetzes mit.
Viele Fragen stehen noch offen. Leider ist die Ausführungsverordnung des Gesetzes noch nicht erschienen, so konnte man nur von dem Entwurf ausgehend arbeiten.
Im Vortrag behandelte die Referentin den Übergang zwischen den Rechtsverhältnissen, die Fragen zu den Zuwendungen, zur Arbeitszeit und die wichtigsten Änderungen. Ibolya Almási und Ildikó Szabó-Tóth von der LdU ergänzten den Vortrag mit wichtigen Aspekten der Wirtschaftsführung und versprachen den Teilnehmenden ihre fachliche Hilfe.
Am Ende des Vortrags konnten die TeilnehmerInnen ihre Fragen stellen und die Kollegen des UMZ und der LdU versuchten sie zu beantworten.

További hírek

Kurzgeschichten im Unterricht

Kurzgeschichten im Unterricht

„Eine lehrreiche, sprachlich und methodisch erstklassige Fortbildung“
Workshop mit Leonhard Thoma – Deutschlehrer, Autor