Eine Person – eine Sprache

2023 Feb 25.

Sehr geehrte Leiter und Erzieherinnen deutscher Nationalitätenkindergärten!

Die Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen (LdU) bietet für praktizierende Erzieherinnen und Erzieher deutscher Nationalität eine geförderte Fortbildungsmöglichkeit von 80 Stunden an, die vom Ungarndeutschen Pädagogischen und Methodischen Zentrum (UMZ) organisiert wird.

Im Einklang mit den bildungspolitischen Zielen der LdU ist das Ziel der Fortbildung, die praktische Arbeit der deutschen Nationalitäteneinrichtungen zu unterstützen, die Qualität der sprachlichen Bildung bewusst zu erhöhen und die Einrichtungen zu verbessern.

Thema: Qualitätsverbesserung in deutschen Nationalitätenkindergärten, Modell „Eine Person – eine Sprache“ in der Praxis

Neben der Entwicklung der sprachlichen und fachlichen Kompetenzen von Erzieherinnen und Erziehern (60% der Zeit) unterstützt die Fortbildung die Einführung des Sprachvermittlungsmodells mit praktischen Hinweisen, Ideen und methodischer Anleitung (40% der Zeit).

Zielgruppe: Pädagogen deutschsprachiger Kindergärtnerinnen und Kindergärtner

Sprache der Fortbildung: Deutsch

Stundenzahl: 80 Stunden (57 Stunden online und 23 Stunden Presänzunterricht)

Termin: 2023.03.11-2023.06.18-ig

Die Einführungsveranstaltung findet online in 6 Unterrichtseinheiten am Samstag, den 11.03.2023 (9 bis 15 Uhr) statt.

Von den verbleibenden Online-Unterrichtseinheiten werden 15 Einheiten an drei Online-Unterrichtstagen (3X5 Stunden) abgehalten, die restlichen Online-Unterrichtseinheiten werden 2×2 Stunden pro Woche am Dienstag- und Donnerstagnachmittag ab 13.00 Uhr abgehalten. Gelegentlich kann sich der Tag nach vorheriger Absprache ändern.

Von den 23 Präsenzstunden finden 8 Einheiten am Dienstag, den 11.04.2023 im Haus der Ungarndeutschen in Budapest und 15 Einheiten am Freitag, den 16-17.06.2023 im Valéria Koch Schulzentrum in Pécs statt. In Pécs erfolgt die Unterbringung und Verpflegung im Wohnheim des Schulzentrums, in Budapest wird die Verpflegung (Mittagessen) am Ort der Fortbildung angeboten.

Die Reisekosten nach Budapest und Pécs sind von den Teilnehmern selbst zu tragen und können nicht erstattet werden.

Die Teilnahme an 90 % der Unterrichtseinheiten ist obligatorisch (maximal 8 Stunden Abwesenheit sind möglich), und der Abschluss der Fortbildung hängt von der fristgerechten Einreichung des Abschlussberichts ab. Weitere Informationen werden bei der ersten Sitzung erteilt.

Das Ziel der Fortbildung ist:

Das Hauptziel ist die Verbesserung der Sprachkompetenz und des Sprachgebrauchs der Teilnehmer.

Es wird empfohlen, dass 2 Personen pro Einrichtung teilnehmen, um sich gegenseitig bei der Einführung des Modells zu unterstützen.

Die Fortbildung wird durch einen Zuschuss des BMI von ca. 270 EUR pro Teilnehmer unterstützt.

Anzahl der Teilnehmer: min. Min. 12, max. 15 Teilnehmer.

Anmeldungen werden nach dem Prinzip „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ angenommen.

Anmeldegebühr: 8.000,- EUR/Person.

Den Teilnehmern wird ein Erwachsenenbildungsvertrag angeboten.

Referenten:

Ágnes Szauer, Lehrerin für deutsche Sprache und Kultur, Entwicklerin des Modells Eine Person – Eine Sprache in Agendorf

Kinga Nichter-Ruppert, Kindergärtnerin deutscher Nationalität, Lehrerin, Expertin für die Zertifizierung von Lehrern

Mária Karsai-Gasser, Bildungsreferentin, Expertin für deutsche Nationalitätenkindergärten

Abschlussarbeit: ein Tätigkeitsplan in deutscher Sprache mit einer Reflexion über die Einführung eines personalisierten Sprachvermittlungsmodells.

Bewerbungsschluss: 03/03/2023, 12:00

Um sich zu bewerben, füllen Sie bitte das beigefügte Bewerbungsformular aus und senden Sie es an gasser@umz.hu .

Weitere Informationen über die Ausbildung erhalten Sie während der Bürozeiten:

Frau Mária Karsai-Gasser, Bildungsbeauftragte, UMZ, + 36 30 462 6221, gasser@umz.hu

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Budapest, 23.02.2023.

Im Auftrag von

Frau Ibolya Englender-Hock

Vorsitzende

der Landesselbstverwaltng der Ungarndeutsvehn

József Weigert

Institutionsleiter

További hírek

Kurzgeschichten im Unterricht

Kurzgeschichten im Unterricht

„Eine lehrreiche, sprachlich und methodisch erstklassige Fortbildung“
Workshop mit Leonhard Thoma – Deutschlehrer, Autor